Geschichte

Die Spuren einer selbständigen lutherischen Gemeinde lassen sich in Wiesbaden bis 1849 zurückverfolgen. 1972 kam es zum Zusammenschluss der deutschen lutherischen Freikirchen zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), zu der auch die „Evangelisch-Lutherische Christuskirchengemeinde“ gehört. Die SELK hat ca. 35.000 Kirchglieder in rd. 200 Gemeinden bundesweit.

Unsere Gemeinde hat ca. 500 Kirchglieder. Im Gottesdienst versammeln sich alle Altersgruppen, mit Kindergottesdienst. Orgel, Posaunenchor, Kirchenchor und Instrumentalkreis begleiten den Gottesdienst. Vielfältige Gemeindeveranstaltungen finden wöchentlich statt. Neben den großen christlichen Festtagen feiern wir das Reformationsfest, den Buß- und Bettag und das Erntedankfest als besondere Feiertage.

Worauf es uns ankommt

Unsere Kirche (SELK) ist: Selbständig: Wir regeln unsere Angelegenheit selbst, sind vom Staat unabhängig und finanzieren uns ausschließlich durch freiwillige Kirchenbeiträge und Spenden und sind eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Evangelisch: Wir sammeln uns um Gottes unfehlbares Wort, wie es im AT und NT bezeugt ist, predigen von unserer Schuld und Sünde gegenüber Gott und unsern Mitmenschen und lassen uns trösten mit der frohen Botschaft von der Vergebung, durch das Sterben und Auferstehen Jesu Christi.

Lutherisch: Unser Glaube ist geprägt von der Theologie der lutherischen Reformation, der Rettung des Sünders aus Gottes Gnade. Wir verkündigen die rettende Kraft des lebendigen Wortes Gottes in Predigt, Taufe, Beichte und im Heiligen Abendmahl.

Kirche: Wir sind Kirche Jesu Christi, in der Gottes Wort verkündigt wird und die Sakramente so gefeiert werden, wie Jesus Christus sie eingesetzt hat. Wir wissen uns in unserem Glauben und Bekennen verbunden mit der einen heiligen christlichen Kirche aller Zeiten.

Kontakt

Pfarrer Frank Eisel
Daimlerstraße 38
65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 – 42 48 68
E-Mail: wiesbaden@selk.de
Internet: www.selk-wiesbaden.de